2. Sommerwerkstatt in Köln im Juni/Juli 2022

Mit der ersten Sommerwerkstatt hatten wir einen wunderschönen Start im vergangenen Jahr. Im Sommer 2022 laden wir wieder zu interessanten Workshops der Bildhauerei ein. Dieses Mal an zwei Orten: in einem wild-romantischen Park wenige Gehminuten von bildhau entfernt und in dem malerischen Atelier van Sebastian Probst in der Wachsfabrik. Neben zwei rein bildhauerischen Workshops starten wir mit einer vielversprechenden Gemeinschaftsarbeit, dem Wirbelsäulenprojekt.

Wir freuen uns auf Dich!

Carsten Langediers für bildhau

Stacks Image 9

Sommerwerkstatt I vom 27.6. – 2.7.2022

Steinbildhauerei im Spannungsfeld – das Wirbelsäulenprojekt
Wie gestalte ich meine eigene Form und wie bin ich gleichzeitig verbunden in der Gemeinschaft?


Ich verbinde mich mit meinem Stein, der sich unter meinen Händen wandelt und entsteht. Im Finden meiner freien Form tauche ich ab, streckenweise selbstvergessen. Das kennen wir. Gleichzeitig trete ich in einen Dialog mit meinen Nachbarn. Ich nehme Gestaltungsimpulse auf und gebe meinen Impuls weiter. Ich bewege mich im dauernden Wechsel zwischen der eigenen Skulptur und dem Zusammenklang mit anderen. Wir spielen mit der Form und dem Übergang.

Stacks Image 13
Stacks Image 20

Sommerwerkstatt II vom 4.7. – 9.7.2022

Figürliche und abstrakte Formen in Holz, Stein und Ton

Du lernst mit Stein und Holz erfinderisch zu arbeiten und erfährst die Sinnlichkeit von figürlichen und abstrakten Formen und deren Entstehung. Dana van Rijssen gibt fachliche Begleitung, dort wo sie gebraucht und gewollt ist – bei Ideenfindung und Umsetzung am Material. Ausgehend von einer Idee oder möglicherweise der vorhandenen Grundform des Steins oder Holzes entwickelt du dein eigenes Projekt und erlernst in guter Gesellschaft technische Möglichkeiten, mit Werkzeug und Material umzugehen.

Stacks Image 24
Stacks Image 28

Sommerwerkstatt III vom 25.7. – 30.7.2022

Finde deine freie Form in Stein, Holz und Ton


Ulla Preising und Sebastian Probst haben unterschiedliche Schwerpunkte in ihrer bildhauerischen Arbeit. Sie sind als Team erfahren und ermöglichen dir ein breites Spektrum, Formen zu sehen, zu verstehen und zu gestalten – ganz nach dem Motto "vier Augen sehen mehr als zwei". In entspannter Atmosphäre begleiten sie dich bei dem Prozess der Entstehung und Entwicklung deiner Skulptur und vermitteln handwerkliches Wissen in einer Atmosphäre entspannter Gelassenheit.

Stacks Image 32
Stacks Image 36

Tagesablauf

Die gemeinsame Workshopzeit geht täglich von 10 – 18 Uhr. Am Samstag enden wir gegen 15:30 Uhr. Täglich um 13 Uhr haben wir ein gemeinsames Mittagessen. In der Sommerwerkstatt I beginnen wir mit einem gemeinsamen Warm-Up. Die Sommerwerkstatt III lassen wir mit einer kunstgeschichtlichen Betrachtung im Atelier ausklingen.

​Mittagessen und Getränke sind im Preis enthalten. Mittags gibt es ein frisches, leichtes Mittagessen mit Salaten, Brot, Käse und Obst.

Stacks Image 44

Abschlusstag

Am Samstag endet die Woche mit einer kleinen Ausstellung unserer Skulpturen. Um 14 Uhr starten wir mit einem Rundgang. Freunde und Familienmitglieder sind herzlich eingeladen, die Werke zu betrachten und den Abschluss der Woche mit uns zu feiern. Open end.

Stacks Image 52

Ort

Die ersten beiden Sommerwerkstätten finden im Vorgebirgspark in Köln, wenige Gehminuten von bildhau entfernt, statt. Wir werden uns im wild romantischen ruhigen Teil des Parks im Schutz eines alten Baumbestands aufhalten. Dort liegt auch die Jugend-Kunstschule Rodenkirchen, die uns unterstützend mit ihren Räumen komplett zur Verfügung steht.

Die dritte Sommerwerkstatt werden wir im geräumigen Atelier von art projekt/Sebastian Probst in der Wachsfabrik in Köln-Sürth abhalten. Der Atelierraum ist geprägt vom Charme einer ehemaligen Industriehalle des 19. Jahrhunderts. Zum Atelier gehört ein kleiner Park mit einem Seerosenteich und altem Baumbestand.

Stacks Image 58

Werkzeug und Material

Alle erforderlichen Werkzeuge werden von bildhau und art-projekt zur Nutzung in den Werkstätten zur Verfügung gestellt. Wer eigenes Werkzeug mitbringen möchte, ist natürlich herzlich eingeladen, dies zu tun. Wir arbeiten vorwiegend manuell.

Ein grundlegendes Sortiment an Materialien (Marmor, Kalkstein, Serpentin, Alabaster, verschiedene Hölzer) steht zur Auswahl bereit. In der Sommerwerkstatt I werden wir in einem weichem Kalkstein arbeiten. Die Materialien werden vor Ort individuell nach Verbrauch abgerechnet. Eigenes Material kann mitgebracht werden. Wenn du besondere Materialwünsche für dein Projekt hast, nehme bitte vorab Kontakt mit uns auf.

Stacks Image 64

Preise

Die Teilnahmegebühr beträgt für die 5 Werkstatt-Tage und den Abschluss-Tag inklusive Mittagessen und Getränken für alle 6 Tage 450 Euro, für Studierende, Schüler:innen und Auszubildende ermäßigt 250 Euro. Die Teilnahmegebühr für zwei Werkstatt-Wochen beträgt anstatt 900 Euro nur 790 Euro. Um den Rabatt nutzen zu können, melde dich bitte telefonisch bei uns.

Im Preis enthalten ist die Nutzung aller bereitgestellten Werkzeuge. Materialkosten werden vor Ort nach Verbrauch abgerechnet. Je nach Werkstatt ist mit Kosten zwischen etwa 30 Euro und 70 Euro zu rechnen. Wenn du einen größeren Stein bearbeiten möchtest, können höhere Materialkosten entstehen, da der Preis der Steine nach Gewicht berechnet wird.

Wir vermitteln auf Wunsch Unterkünfte in der Nähe.